Internationale Vernetzung / CIM

Austausch und Kooperation

Die afj begrüßt und fördert den internationalen Austausch auf allen Ebenen der Ministrantenpastoral, bilateraler Austausch sowie Vernetzungen etwa mit den Nachbarländern Österreich, Schweiz und Luxemburg gehören zum regelmäßigen Tätigkeitsfehlt. Alexander Bothe nimmt seit 2013 für die afj den Beisitz im Vorstand des Coetus Internationalis Ministrantium (CIM), dem Internationalen Ministrantenbund, wahr.

Internationaler Ministrantenbund

Der CIM wurde in Altenberg bei Köln 1960 auch aus deutscher Initiative gegründet. Er lädt seit 1962 zur Internationalen Romwallfahrt der Ministrantinnen und Ministranten ein und versteht sich als eine internationale Gemeinschaft von diözesanen und nationalen Verantwortungsträgern in der Ministrantenpastoral. Prinzip seiner Arbeit ist, Aufgaben zu übernehmen, sich Verantwortungen zu stellen und Projekte zu verwirklichen, die in den Mitgliedsländern und -diözesen alleine nicht durchgeführt werden können (Subsidiarität). Vernetzung, Aus- und Fortbildung der Mitglieder sowie die Internationale Romwallfahrt der Ministrantinnen und Ministranten sind die Felder seiner Tätigkeit. Näheres finden Sie unter www.minis-cim.net.

fb hover